Margrit-Christine Arko - Erfahrungsberichte

Bianca aus Spittal

Zu Beginn möchte ich mich ganz herzlich bei jedem einzelnen Lehrer der Akua Lebensschule bedanken. Durch Euch hat die wundervollste Reise meines Lebens beginnen dürfen, der Weg zu mir selbst. Euer Engagement, Eure Liebe zu dem was ihr tut, euer Einsatz - aber allem voran, Eure Menschlichkeit - macht die Akua Lebensschule zu etwas Großartigen, Einzigartigen und etwas Besonderem. Ich bin stolz, froh und dankbar, dass mich das Universum in Eure Hände geschickt hat. Natürlich auch ein großes Danke, dass ich aufgrund meiner Babypause wieder einsteigen durfte und meine Ausbildung in der 3. Akua Klasse zum Abschluss bringen durfte. Euer unendliches Wissen, welches ihr mit so viel Liebe und Selbstverständlichkeit weitergebt, Euer Entgegenkommen, Euer Verständnis und Eure Herzlichkeit, durfte ich in keiner anderen Ausbildung so genießen wie bei Euch. Ihr legt Wert auf jeden einzelnen Schüler. Ich bin unendlich dankbar ein Teil der Akua Lebensschule sein zu dürfen und freue mich auf weitere Ausbildungen bei Euch.

Herzliche Grüße Bianca

 

Michaela aus Kolbnitz

Mein Leben ist schön ....

Ich habe zwei gesunde fröhliche Kinder, bin glücklich verheiratet, habe eine tolle Familie, gute Freunde, ein schönes Zuhause und die Möglichkeit meine Herzenswünsche leben zu dürfen.

Das war jedoch nicht immer so!

Ich musste harte Zeiten voller Schmerzen, Zweifeln und Ängste ertragen, auf der Suche nach Heilung, Erlösung und Erkenntnis. Schon als Kind hatte ich viele, wirklich viele Fragen. Fragen an das "Hiersein", an das "Dort sein" ... den Sinn des Lebens und meine Aufgaben hier auf dieser Erde. ALLES hat einen Grund ... nichts passiert zufällig, hinter jeder Krankheit, jedem Lebensthema, ja leider auch hinter unseren Schicksalsschlägen liegen verborgene Mitteilungen unserer Seele.

Um dies zu lernen, braucht es ab und zu einen totalen Zusammenbruch!!!

Den hatte ich auch.

Im Frühjahr 2015 lag ich auf meiner Couch, völlig am Ende meiner Kräfte, gekrümmt vor Schmerzen, musste mich alle 5 min. übergeben. Ich zitterte am ganzen Leib und bekam kaum noch Luft. Ich dachte "So, das war es dann wohl jetzt!" Die Angst meine Kinder nicht mehr zu sehen was das Schlimmste überhaupt. All diese verschriebenen Medikamente und Spritzen, die nur noch mehr Beschwerden verursachten und mein gesamtes Körpersystem aus dem Gleichgewicht brachten. Fehldiagnosen und ein Ärztemarathon lagen hinter mir und deon Jedem bekam ich wieder was Neues zum Ausprobieren. An diesem Tag hatte ich eine totale allergische Reaktion auf den Mix dieser "Versuchs-Bomben" an denen ich von Anfang an zweifelte, jedoch mehr oder weniger ausgeliefert war. Mein Körper schaffte und wollte das nicht mehr!

Es musste ihn geben ... den anderen Weg.

und JAAAAA ... es gibt ihn.

Dies war mein Schlüsselerlebnis welches mich zur Akua Lebensschule führte. 

Zwei Jahre dauerte die "Lebensschule" und jeder einzelne Tag dort war und ist eine Bereicherung für mein gesamtes Dasein. Gesundheit, Energie, Glück und Zwischenmenschlichkeit werden gefördert und gestärkt.

Ich habe die Möglichkeit, mir, meiner Familie und all denen, die sich mir anvertrauen helfen zu können, bzw. Leiden zu lindern. Da ich in dieser Ausbildungszeit viele verschiedene Techniken zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte erlernt und erprobt habe, ist es mir möglich, individuell auf jeden Einzelnen einzugehen. Zu erleben, wie Energie fließt, Blockaden gelöst werden, Schmerzen gelinder werden können und Körper-Geist und Seele in Balance gebracht werden, grenzt für mich heute noch oft an ein Wunder.

Mir uralten Heilmethoden, ohne Nebenwirkungen und teils leicht erlernbaren Techniken.

Auch das Hintergrundwissen, welches hier gelehrt wird, ist eine wertvolle Basis um überhaupt erst das Bewusstsein zu erlangen sein Leben in voller Fülle und Gesundheit führen zu können. Dieses Wissen "dahinter" ist so kostbar und öffnet immer wieder neue Türen ... ALLES ist möglich. 

Mein persönlicher Hintergrund weshalb ich mich bei der Akua Lebensschule angemeldet habe, war es, mir und meiner Familie mit alternativen Heilmethoden helfen zu können. Arztbesuche sind zum Glück eine Seltenheit geworden. Wir haben gute Selbstheilungskräfte aufgebaut und für fast jedes "Wehwehchen" gibt es gute Methoden, um den Körper selbst die Chance zu geben, sich zu regenerieren. Außerdem wachsen meine Kinder mit dem Wissen auf, dass wir mehr als nur Körper sind und was dahinter steckt.

Mein gesammeltes Wissen und die Praxis an meinen Mitmenschen haben mich so inspiriert, dass ich mich im Jänner 2018 selbstständig gemacht habe. Ich arbeite jetzt selbst, dank der Akua Lebensschule als "Kinesiologin und ganzheitliche Humanenergethikerin". 

So habe ich einen Teil meiner "Seelenspur" verwirklicht und lebe es mit Freude und Hingabe und bin dankbar dafür ein Teil des großen Ganzen zu sein.

Hiermit noch ein großes Dankeschön an meine Lehrer der Akua Lebensschule!

 

Karin aus Kolbnitz

DAS BESTE GESCHENK AN DICH SELBST

Du willst endlich Eigenverantwortung für dein Leben übernehmen und nicht mehr fremdgesteuert durchs Leben gehen? Leben war nie als Kampf gedacht und doch kämpfen sich so viele im wahrsten Sinne des Wortes durchs Leben. Aus vielerlei Gründen, einer ständigen Überforderung oder Schicksalsschlägen gerät unser Leben ins Wanken. Wenn wir nicht rechtzeitig handeln und gegensteuern stranden wir. Unser Körper hat zwar immer wieder mit uns kommuniziert, wir haben aber alle Zeichen (Symptome) ignoriert oder mit Medikamenten unterdrückt!

Bewusstwerdung, Weiterentwicklung, das Aufspüren und der Glaube an die eigenen Fähigkeiten und Potenziale in dir Selbst - wer du wirklich bist - ist die Lösung, um im Leben wieder voran zu kommen.

Die Akua Lebensschule vermittelt dir das Wissen, gibt dir die Kraft und Energie und vor allem den Mut zur Veränderung. Frage dich nicht was etwas kostet, sondern frage dich, was dir diese Investition bringt.

Zu Beginn dieser Schule war ich die Gestrandete. Ich hatte es satt, mich aufgrund meiner zahlreichen Bandscheibenvorfälle immer wieder in ärztliche Behandlung zu begeben, denn die Therapie war immer die Gleiche - die Schmerzen wurden betäubt. Auch beim Physiotherapeuten ging es immer nur um die akute Schmerztherapie - aber nie um Heilung. Nebenbei bemerkt, eine sehr teure immer wieder kehrende Angelegen-heit. Zusätzlich plagten mich Schlafstörungen, Migräne und eine damals diagnostizierte Zyste in der Brust, die sich ein halbes Jahr später als ein gutartiger Tumor entpuppte. 

Durch tägliche Meditationen (sich selbst bewusst Ruhe gönnen) verschwanden nach nur 2 Monaten bereits meine Migräne und meine Schlafstörungen. Ich erkannte durch die Ausbildung: Erst wenn du es schaffst dir selbst und anderen zu verzeihen,dich in deinem Denken, Handeln und Tun so anzunehmen, wie du bist, kannst du dich selbst lieben. Erst wenn du in der Lage bist, dich selbst zu lieben, können dich auch die anderen lieben. Klingt poetisch, ist aber so. Verlange nie von jemandem dich zu lieben, wenn du es doch selber nicht kannst.

Übe dich in Gleichmut. Was das ist? Höre auf, andere zu bewerten und zu verurteilen. Es steht dir nicht zu. Du siehst nur alles, was vor dem Vorhang ist und weißt nicht, was sich dahinter verbirgt.

Nach 5 Monaten in der Schule hatte ich den Mut und die Kraft meinen Arbeitsplatz zu verlassen. Ich ließ alles, was mir schon lange nicht mehr gut tat, los. Ich entschied mich, meinen Tumor operativ entfernen zu lassen, da ich die 1/2 jährlichen Kontrollen ablehnte. Bitte nicht falsch verstehen. In gewissen Bereichen ist die moderne Medizin - besonders die Chirurgie - sehr wichtig und gut, dass es sie gibt. Aber in vielen Fällen werden viel zu schnell und viel zu viele chemische Medikamente verabreicht. Meine Botschaft an alle: Raus aus der Abhängigkeit und rein in die Eigenverantwortung! Mein neuer Arbeitsplatz war eine große Herausforderung. Das tägliche Anwenden und Üben der erlernten Heilmethoden und spirituellen Techniken sowie Gebete erleichterten mir den Start und in weiterer Folge den hohen täglichen Anforderungen bestmöglich gerecht zu werden. 

Bei der Ausbildung selbst, möchte ich das praktische gegenseitige Üben besonders hervorheben. Jeder Teilnehmer ist nicht nur Therapeut, sondern wird auch selbst behandelt. So ist jedes Kurswochenende ein besonderes Wochenende, bei dem diverse körperliche und seelische Blockaden gelöst werden. 

Ich habe mich vor zwei Jahren entschieden diesen Weg zu gehen. Heute verstehe ich den tieferen Sinn des Spruches: 

DER WEG IST DAS ZIEL, GENIESSE DEN WEG! 

Abschließend möchte ich jeden, der sich angesprochen fühlt, ermutigen diese Ausbildung zu machen. 

Ich verspreche dir, dein Leben wird sich verändern. Habe Mut zur Veränderung!

Liebe das Leben und es wird dich lieben!

 

Sabrina aus Seeboden

Mit der Zeit verspürte ich immer mehr den Drang, mich weiterzuentwickeln. Bei meiner Frauenärztin fiel mir dann der Folder der Akua Lebensschule in die Hände, und meldete mich gleich nach dem ersten Probeseminar an. In diesen zwei Jahren konnte ich mir wertvolles Wissen über Körper, Geist und Seele aneignen. Ich kenne keine Ausbildung, die so viel Wissen aus der ganzen Welt vereint. Auch Praxisbezogen habe ich sehr viel lernen dürfen. Ich wende es unterstützend im Verwandten- und Bekanntenkreis an.

Zum Beispiel: Die Sinuswelle, aufgemalt mit grüner Farbe, auf einem Insektenstich bringt schnell Linderung. Meine Einstellung in verschiedenen Lebensbereichen hat sich auch zum Positiven verändert. Vielem sehe ich gelassener entgegen, um meine Lernerfahrungen auf dieser Erde zu machen. Im Großen und Ganzen war diese Ausbildung eine wertvolle Bereicherung für mich und meine Umwelt. Ich danke von Herzen dafür und ein großes Danke auch an unsere Wegbegleiterinnen.

 

Gerit aus Paternion

Mein Name ist Gerit und ich bin Absolventin der Akua-Lebensschule, die ich in der Zeit von 2015 bis 2017 besuchte und mit Diplom abschließen durfte. Nach einer schweren Zeit in meinem Leben, suchte ich nach einem Silberstreifen am Horizont den ich mit dieser Ausbildung finden konnte. 

Die Akua-Lebensschule war und ist nach wie vor eine vollkommene Bereicherung in meinem Leben und ich möchte die tolle Zeit nicht mehr missen. Die zahlreichen Anwendungsmethoden in den informativen Kursen, die wir Schüler erlernen durften, verhalfen mir wieder eine positive Sichtweise zu entwickeln und nach und nach meine Blockaden an Körper, Geist und Seele zu lösen.

Von den top ausgebildeten Lehrern bekam ich all jene Antworten, nach denen ich schon immer gesucht habe. Mit diesem umfangreichen Wissen und den Balance-Methoden konnte ich mir und vielen anderen Personen gut weiterhelfen.

Ich bin jetzt glücklich und danke meinem Schicksal, dass es mir die Akua Lebensschule geschickt hat. Eine Empfehlung für Jeden der sein Leben zum positiven verändern möchte!

Ich würde sie jederzeit wieder besuchen.

 

Simone aus Seeboden

Über eine Zeitungsannonce wurde ich auf die Akua Lebensschule un den Infoabend aufmerksam. Die Vortragenden waren mir sofort sympatisch und ich hab mich entschlossen, die 2-jährige Ausbildung zu absolvieren. Es war definitiv die richtige Entscheidung! 

Der Name Lebensschule ist so passend. Eine große Bereicherung ist das Arbeiten mit dem Tensor, aber auch die Getreideessenzen und Körperkerzen haben mich sehr fasziniert. Meine Familie und Freunde profitieren von meiner Ausbildung, wobei ich am liebsten die Essener Heiltechnik in Verbindung mir Schutzkreisen und Aurabehandlungen anwende. Seit Beginn der Ausbildung hat sich in meinem Leben sehr viel verändert, weil man zu allem ein völlig anderes, neues und besseres Bewusstsein bekommt. Und noch dazu hab ich unter den Schulkolleginnen einige gute Freundinnen gefunden.

 

Daniela aus Lienz

Mein Name ist Daniela und ich arbeite beruflich auf der Onkologie- und Palliativstation im BKH-Lienz. Als ich das Inserat der Akua Lebensschule im Osttiroler Boten las, war mein Interesse sofort geweckt, vor allem deshalb, weil ich mich zu diesem Zeitpunkt nach einer Veränderung in meinem Leben sehnte. Ich habe meinen Entschluss nie bereut. In der Akua Lebensschule fand ich eine neue Herausforderung., die mir sehr viel Freude bereitete und an der ich wachsen und mich weiterentwickeln konnte. Dank der zahlreichen neu erlernten Techniken hat sich seither vieles in meinem Leben zum Positiven verändert. 

Ich arbeite vor allem mit der Essener Heiltechnik, der Farbtherapie, den Heilzahlen, mit San Jeevini und den atlantischen Engeln. Auch mein Tensor kommt mittlerweile fast täglich zum Einsatz. Mir ist dabei besonders wichtig, dass die Techniken nicht besonders zeitaufwändig sind und sich so gut in den Alltag integrieren lassen.

Die Ausbildung verging wie im Flug und so blicke ich nun mit Dankbarkeit im Herzen auf die letzten zwei Jahre zurück.

 

Gabriele aus Zlan

Der Weg zu mir.

Die Entscheidung die Akua Lebensschule zu besuchen war wohl eine der besten Entscheidung in meinem Leben. Es ist wie wenn einem der Schleier von den Augen genommen wird. Klarheit stellt sich im Lebe ein und viele Fragen, auch die, die ich mir zuvor nie getraut habe zu stellen, wurden beantwortet. 

Zuerst änderte sich die Einstellung zu mir, zu meinen Mitmenschen, zu den Ereignissen in meinem Leben und dann änderte sich mein Leben. Es ist jetzt um so vieles leichter, schöner, angenehmer, liebevoller und friedlicher und das ist ansteckend auf mein Umfeld und die Menschen um mich herum. Wie eine Bedienungsanleitung fürs Leben.

Ein von ganzem Herzen kommendes DANKE an die Lehrer der AKUA- Lebensschule.

 

Carmen aus Ferndorf

Ich bin ganzheitliche Wegbegleiterin in meiner Tätigkeit als Humanenergethikerin, als auch in meinem Beruf als Diplomkrankenschwester im Altenpflegeheim.

In allem was ich tat, wollte ich perfekt sein - in meinem Beruf, als Ehefrau und als Mutter von zwei Kindern. Doch dabei hatte ich ganz auf mich selbst vergessen. Mein Körper zeigte mir mit massiven Gelenksproblemen klar auf, dass ich etwas in meinem Leben verändern durfte. Durch diese extrem schmerzvolle Erfahrung begab ich mich auf die Suche nach alternativen Möglichkeiten, da sämtliche medizinische Hilfsmittel keine Linderung brachten.

Zu diesem Zeitpunkt sah ich die Anzeige der Akua Lebensschule in der Zeitung und hatte sofort den Impuls, diese zu besuchen. Ich bin den Lehrerinnen der Akua Lebensschule sehr dankbar, dass sie ihr Wissen mit mir teilten und mich auf meinem Weg begleiteten. So konnte ich meine Gelenksprobleme hinter mir lassen und mein Leben wieder genießen.

Mit dem erlernten Wissen über die unterschiedlichsten Heiltechniken und meinen persönlichen Erfahrungen unterstütze ich nun meine Familie und Menschen, die ganzheitliche Begleitung suchen.

 

 

Alina aus Seeboden 

Ich durfte von 2017 bis 2019 die Akua Lebensschule besuchen. 

AKUA steht für mich für Außergewöhnlich, Kreativ, Universell und Anspruchsvoll.

In dieser Zeit konnte ich sehr viel lernen, es hat mich persönlich weiter gebracht und den Weg in eine neue Zukunft gewiesen.

Die Ausbildnerinnen sind alle sehr kompetent und vermitteln die verschiedensten Themen einfühlsam und wertvoll.

Ich bedanke mich, diese Ausbildung gemacht haben zu dürfen und empfehle es jedem, der seine spirituellen Fähigkeiten entdecken, erweitern oder festigen möchte.

 

Sabrina aus Nötsch

Nachdem ich bei Fr. Arko ein Kristall-Seminar besucht und darauf auch die Huna-Reiki-Ausbildung gemacht habe, habe ich mich dann auch noch dazu entschlossen die Akua-Lebensschule zu besuchen.

Es war nicht nur von den angebotenen Kursen/Richtungen her interessant sondern auch von den Mitschülern und Lehrern, weil wirklich jeder Einzelne von uns sehr verschieden war;)

Jeder einzelne Kurs mit dem jeweiligen Lehrer war interessant, aufschlussreich und man lernt nicht nur das Angebotene sondern ach wie man mit seinen Mitmenschen und vor allem mit sich selbst besser umgeht ... und vor allem, dass man sich selbst helfen kann.

Ich wende oft das Gelernte an. Ich liebe die Körperkerzen, die Essener Heiltechnik und die Auraarbeit, und gebe es auch gerne weiter aber ich muss zugeben, dass ich es bei mir selbst auch hin und wieder vergesse und dann denke: "Ach ja, das hätte ich ja auch so machen könne."

Ich bin froh, dass ich diesen Weg gehen und die Akua Lebensschule besuchen durfte und freue mich auf weitere Lehrgänge, die von den Lehrern angeboten werden.

Danke und bis bald Eure Sabrina

 

Doris aus Lienz

Die Akua-Lebensschule hat mein Leben auf alle Fälle sehr bereichert. Angefangen vom wunderbaren Ho´oponopono über die Meridiane, Kinesiologie bis hin zu den Körbler Zeichen habe ich dabei sehr interessante Einblicke und Kenntnisse gewinnen können, die ich bis heute - Jahre später - nicht missen möchte. Aloha

 

Eva aus Dellach:

In Jänner durfte ich das Seminar Heilen 1 mit der Essenertechnik besuchen. Ich bin dankbar in diese hohe Kunst des Heilens eingeweiht worden zu sein und froh diese Art des Heilens kennen gelernt zu haben.  Mein Weg ist jedoch ein anderer.

 

Inge aus Klagenfurt:

Ich hab bei Margrit Arko das "Körbler-Seminar" gemacht und bin seither begeistert von dieser Methode, mit Hilfe des Tensors die verschiedenen Meridianpunkte des Körpers auszutesten.
Erst haben wir die Arbeit mit dem Tensor erlernt und das war schon aufregend zu sehen, wie genau der Tensor die acht Stufen der Verträglichkeit anzeigt. Dann haben wir gelernt, wie man mit Hilfe der "Körbler'schen Zeichen" die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt und so wieder in Harmonie kommen kann. Seitdem wende ich diese Methode bei mir und auch in meinem näheren Bekanntenkreis an und habe dabei beobachtet, dass eine Heilung viel schneller erfolgt.

 

Anna Maria aus Lienz:
Meine Erfahrungen von den vielen Seminaren und Tageskursen der Margrit Christine Arko sind sehr wertvoll und lehrreich. Besonders erwähnen möchte ich, dass es wirklich interessant und verständlich übermittelt wird und dazu auch genug Praxis gemacht wird. Schön ist es auch, dass Margrit es jedem Interessierten ermöglicht an den Seminaren teilzunehmen. Durch ihre Hilfe kann ich jetzt viel leichter, offener und mit Liebe durch das Leben gehen. Ich danke dir, Margrit, für deine Hilfe und dass ich schon so oft bei dir sein durfte.

 

Christian aus Villach:

Liebe Margrit!

Ich möchte mich bei dir für das tolle  Ho'oponopono Seminar bedanken. Dabei ist mir die wunderbare HUNA-Lehre näher gekommen!

Die Erfahrungen, die ich während dieser Zeit gemacht habe sind teilweise schwer in Worte zu fassen. Ich beschreibe sie eher als Gefühle und Erkenntnisse, die ich auf einer bestimmten Ebene erfahren habe - auf der Ebene des Herzens. Wenn ich es symbolisch beschreiben würde, haben sich in meinem Leben durch diese Erfahrungen einige "Puzzlestückchen" zusammengesetzt, was ich als ein großartiges Geschenk und eine Bereicherung empfinde.

Deine Seminare sind immer wieder ein Erlebnis, denn ich kann viele Dinge in das alltägliche Leben einfließen lassen und dadurch  mein Leben, das Leben meiner Familie  und  das Leben meiner Mitmenschen um ein Vielfaches bereichern.
DANKE!!!!

 

Heidemarie aus Spittal:

Liebe Margrit,

vielen Dank, dass du es mir ermöglicht hast, die Ausbildung zum Reikimeister bei dir zu machen. Jeder Tag der Ausbildung war ein neues, tolles und energievolles Erlebnis. Die Gruppenmeditationen waren für mich immer die lichtreichsten Stunden. Die vielen Stunden der Energiearbeit haben mich wieder in die Mitte gebracht.
Danke, dass du mich seit 10 Jahren auf diesem Weg begleitest. Mit viel Licht und Liebe wünsche ich dir alles Gute! 

Danke!

 

Regina aus Lieserbrücke

Nach einer großen Veränderung in meinem Leben, durch eine sehr schwere Krankheit, wusste ich ohne Zweifel, dass ich einen anderen spirituellen Weg einschlagen werde. Diese richtige Entscheidung führte mich zur Akua Lebensschule, die ich von 2015 bis 2017 berufsbegleitend besuchte. Seit April 2019 bin ich als Energetikerin und Kinesiologin selbstständig und habe den Mut zur Veränderung meines Lebens noch nie bereut.

Eine Schule für das eigene Leben in Gesundheit, Freiheit, Kraft, Achtsamkeit, Demut und Dankbarkeit!

Die AKUA Lebensschule vermittelt die Themen und Arbeitsweisen der Energie- und Heilsarbeit sehr kompetent und doch für jeden verständlich. In ausreichenden Übungseinheiten wird Sicherheit und Klarheit durch Anwendung in der Praxis gewonnen.

Die AKUA Lebensschule verdient es unbedingt, weiterempfohlen zu werden. 

Mit AKUA in meinem Herzen wünsche ich euch noch viele und intensive lehrreiche Jahre in der Heils- und Energiearbeit.

Gott schütze Euch!

 

Kerstin aus Hermagor:

Die Akua Lebensschule absolvierte ich von 2013 bis 2015, als eine der ersten Schülerinnen. Mit der Vorfreude darauf, das ICH, Kerstin eine energetisch spirituelle Schule besuchen kann, erfüllte mich damals mit Stolz. 

Einige Menschen freuten sich mit mir, andere waren neidisch und einige belächelten mich.

Aus meinem Bauchgefühl heraus habe ich  mich spontan entschlossen, dass ich mit diesen Lehrerinnen  die Ausbildung machen will.

Den Energiefluss der Meridiane, der Aura und der Chakren zu fühlen hat mich bald fasziniert.  Wie viele Methoden es gibt um die Schwingungen in meinem Körper in Harmonie zu bringen ist sensationell. Wie ich mit meinem Geist, meiner Psyche oder meinen mentalen Fähigkeiten MEIN LEBEN lenken und führen kann, war schon manchmal krass. Das Ergebnis war oft schwer zu begreifen.

Dadurch bekam ich Vertrauen und Sicherheit in mein Leben, das "Alles wird gut, wie es auch kommt!"

Weitere persönliche Erfahrungen zeigen mir immer wieder, wenn ich auf die Signale meines Körpers, der Seele und des Geistes achte und Blockaden rechtzeitig löse, dann schaffe ich es dass es mir gut geht. Dazu gehören zu gleichen Teilen: Bewegung - Ernährung - Lebensstil = Psyche.

Wenn ich jetzt eine Methode nachlesen möchte, habe ich die Unterlagen sofort zur Hand und finde alles was ich brauche. Dieses angeeignete Wissen und das Lernen auf mein Bauchgefühl und meine Eingebungen zu vertrauen, ist für mich die Basis für ein gesundes, glückliches, respektvolles, demütiges und liebevolles LEBEN.

In Liebe, Kerstin